vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic scheiterte mit der schwedischen Nationalmannschaft in der Qualifikation an Portugal
Zlatan Ibrahimovic bestritt bislang 101 Länderspiele für Schweden © imago

Zlatan Ibrahimovic sorgt auch abseits des Rasens für Aufsehen.

 Wie die schwedische Zeitung "Expressen" berichtet, hat der Superstar von Paris St. Germain während seines Heimaturlaubs einen Elch erlegt und damit die Tierschütze des Landes gegen sich aufgebracht.

"Das ist problematisch", sagte Camilla Björkbom von der schwedischen Tierschutz-Vereinigung: "Es ist immer problematisch, wenn populäre Leute so etwas tun. Denn so macht es den Eindruck, als ob sie diese Aktivitäten unterstützen."

Der 33-Jährige habe einen 500 Kilogramm schweren Elch "mit einem Schuss mitten durch das Herz" getötet, berichtet "Expressen".

Da das Jagen in Schweden legal ist, hat Ibrahimovic keine rechtlichen Konsequenzen zu fürchten. Zumal der passionierte Jäger wohl eine Jagd-Lizenz besitzt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel