vergrößernverkleinern
Manuel Neuer wurde im Sommer 2014 Weltmeister mit Deutschland
Manuel Neuer wurde im Sommer 2014 Weltmeister mit Deutschland © getty

Manuel Neuer hat es nach seiner Ernennung auf die Shortlist der FIFA zur Weltfußballer-Wahl 2014 mit wilden Gerüchten zu tun.

Wie die spanische Sportzeitung "AS" berichtet, soll der deutsche Weltmeister nämlich durch Schiebung zum Weltfußballer des Jahres gekürt werden.

"Das riecht nach Wahlbetrug. Die Fifa ist nicht daran interessiert, dass Cristiano Ronaldo noch mal gewinnt. Sie will, dass Manuel Neuer gewinnt", sagte ein "AS"-Reporter.

Neben Neuer sind noch Lionel Messi und Vorjahressieger Cristiano Ronaldo auf der Shortlist.

Die endgültige Entscheidung über den Weltfußballer fällt am 12. Januar 2015 in Zürich.

Neuer wäre der erste Torhüter, der zum Weltfußballer des Jahres gewählt werden würde und der erste Deutsche seit Lothar Matthäus im Jahr 1991.

Oliver Kahn wurde 2002 auf Platz 2 gewählt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel