vergrößernverkleinern
Rolland Courbis trainiert seit 2013 Montpellier HSC
Rolland Courbis trainiert seit 2013 Montpellier HSC © getty

Der Trainer des französischen Vereins Montpellier HSC, Rolland Courbis, hat sich über einen möglichen Weltfußballer Manuel Neuer lustig gemacht.

"In 30 Jahren wird dich dein Sohn fragen: 'Vater, war Neuer wirklich besser als Messi und Cristiano Ronaldo?' Dann musst du dich winden, um so eine Dummheit zu beantworten", sagte der 61-Jährige auf einer Pressekonferenz. Bei seinen Ausführungen musste der Coach immer wieder lachen.

Neuer, Torwart beim FC Bayern München, steht unter den Top 3 bei der Weltfußballerwahl. Seine Konkurrenten sind Lionel Messi (FC Barcelona, viermal Weltfußballer) und Titelverteidiger Cristiano Ronaldo (Real Madrid).

"Wir können einen Torwart nicht mit einem Verteidiger, Mittelfeldspieler oder Stürmer vermengen. Das wäre so, als wenn ein Judoka, Boxer, Karateka und noch ein Kampfsportler um denselben WM-Gürtel kämpfen", führte Courbis, mit dem Meister von 2012 Tabellenzehnter in der Ligue 1, aus.

Er fragte spöttisch: "Wie kann man den Ballon d'Or jemandem geben, der im wichtigsten Spiel der Saison vor eigenem Publikum vier Tore (Halbfinale der Champions League 2013/14 gegen Real Madrid, 0:4, Anm. d. Red.) kassiert hat?"

Courbis beantwortete die Frage selber: "Das kann nur Blatter (FIFA-Präsident, Anm. d. Red.)."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel