vergrößernverkleinern
Cheick Diabate (h.) erzielt zwei Treffer für Bordeaux
Cheick Diabate (h.) erzielt zwei Treffer für Bordeaux © getty

Girondins Bordeaux hat am 17. Spieltag zuhause gegen den FC Lorient nach zwischenzeitlichem Rückstand noch drei Punkte eingefahren.

Das Team des ehemaligen Münchners Willy Sagnol, der Bordeaux seit Saisonbeginn coacht, siegte am Ende noch mit 3:2 (1:1).

Zunächst geriet Girondins ohne den ehemaligen Bayern-Verteidiger Diego Contento in Rückstand.

Benjamin Jeannot erzielte den Führungstreffer der Gäste (32.). Elf Minuten später glich Wahbi jedoch aus.

Nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste jedoch erneut in Führung. Dieses Ma war Vincent Le Goff der Torschütze.

Danach schlug die Stunde von Bordeaux Torjäger Cheick Diabate. Der Malier erzielte innerhalb von zwei Minuten den entscheidenden Doppelpack zum Sieg der Gastgeber (64., 66.).

Durch den Erfolg bleibt Bordeaux an den Spitzenplätzen der Ligue 1 dran. Lorient steht auf Platz 16.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel