vergrößernverkleinern
Yun Jong-Su leistete sich einenAusraster
Yun Jong-Su leistete sich einenAusraster © getty

Die Asiatische Fußball-Konföderation AFC hat den nordkoreanischen Nationaltrainer Yun Jong-Su wegen seines Ausrasters gegen die Schiedsrichter nach der 0:1-Niederlage im Finale der Asien-Spiele am 2. Oktober in Incheon gegen Südkorea für ein Jahr gesperrt.

Die AFC konstatierte ein beleidigendes Verhalten durch den Fußballlehrer.

Für ein halbes Jahr gesperrt wurde zudem der nordkoreanische Spieler Kim Yong-Il wegen seines Fehlverhaltens nach erhaltener Roter Karte.

Südkorea hatte in der letzten Minute der Verlängerung das Siegtor gegen die Auswahl Nordkoreas erzielt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel