vergrößernverkleinern
Bei Western Sydney steht unter anderem der Ex-Bundesligaspieler Nikita Rukavytsya unter Vertrag
Bei Western Sydney steht unter anderem der Ex-Bundesligaspieler Nikita Rukavytsya unter Vertrag © getty

Nach Streitigkeiten über Prämienzahlungen haben die Western Sydney Wanderers einen Boykott der Klub-WM in Marokko abgewendet.

Wie der australische Vizemeister mitteilte, habe man sich mit dem Mannschaftsrat über die Zahlung von Preisgeldern bei dem Turnier geeinigt.

Die Wanderers spielen am Samstag gegen CD Cruz Azul aus Mexiko. Der Sieger trifft im Halbfinale am 16. Dezember auf Champions-League-Sieger Real Madrid mit Weltmeister Toni Kroos.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel