vergrößernverkleinern
Der Afrika Cup ist für die teilnehmenden Länder von extremer Bedeutung
Sambia gewann 2012 den Afrika Cup © getty

Drei sambische Fußball-Nationalspieler haben sich am Sonntag bei einem Autounfall in der Stadt Kabwe verletzt, vier Personen kamen dabei ums Leben.

Wie der Verband auf seiner Homepage mitteilte, verstarb der Fahrer des Kleinbusses, mit dem die Spieler auf dem Weg in Sambias Hauptstadt Lusaka waren.

Drei Insassen des anderen Fahrzeugs wurden bei dem Crash in der Stadt Kabwe demnach ebenfalls getötet.

"Verteidiger Nyambe Mulenga hat sich das rechte Bein gebrochen", heißt es in einem Statement des Klubs Zesco United, der den Bus für den Transport zur Verfügung gestellt hatte.

Die beiden anderen betroffenen Nationalspieler sind Changwe Kalale von den Power Dynamos und Satchmo Chakawa von den Green Eagles.

Vier Offizielle von Zesco United wurden ebenfalls mit Brüchen ins Krankenhaus eingeliefert.

Wie der sambische Verband mitteilte, halten sich auch Manager Lusekelo Kamwambi und Assistenztrainer Chintu Kampamba zu Untersuchungen im Hospital auf.

Der Bus befand sich auf dem Weg zum Trainingscamp, wo sich die Nationalmannschaft Sambias auf den Afrika Cup 2015 ab 17. Januar in Äquatorialguinea vorbereitet.

Dort trifft der Gewinner von 2012 in der Gruppe D auf die Demokratische Republik Kongo, die Kapverden und Tunesien.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel