vergrößernverkleinern
Deutschland gewann in Brasilien den WM-Pokal
Deutschland gewann in Brasilien den WM-Pokal © getty

396 Vereine aus 57 Ländern profitieren wirtschaflich von der Endrunde der Fußball-WM 2014 in Brasilien.

Das gab die Interessenvertretung europäischer Fußballvereine ECA bekannt.

Umgerechnet 60 Millionen Euro kommen den Vereinen zugute, die Spieler für die WM abgestellt haben.

Laut der offiziellen Berechnung würde Bayern München als Bundesligist mit den meisten Abstellungen rund 1,4 Millionen Euro zustehen, Borussia Dortmund bekäme aus dem Pott rund 850.000 Euro.

Die Höhe der Prämie richtet sich nach den WM-Tagen der Profis, wobei die 14 Tage vor Turnierbeginn mitgezählt werden. Pro Spieler zahlt der Weltverband FIFA als WM-Veranstalter umgerechnet 2600 Euro an die abstellenden Klubs.

Die Vereine müssen die Entschädigung schriftlich bei der FIFA beantragen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel