vergrößernverkleinern
Joachim Löw-Manuel Neuer
Joachim Löw (l.) und Manuel Neuer wurden in Brasilien Weltmeister © getty

Für Bundestrainer Joachim Löw ist Nationaltorwart Manuel Neuer der Weltfußballer des Jahres. Im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung sagte Löw, dass er dem Keeper von Bayern München bei der Wahl seine Stimme gegeben habe.

"Er hat in den letzten Jahren das Torhüter-Spiel geprägt wie niemand vor ihm, ist eine unglaubliche Persönlichkeit, auch neben dem Platz. Bei der WM hat er der ganzen Welt gezeigt, welche außergewöhnlichen Qualitäten er hat", sagte Löw.

Alles andere als die Wahl Neuers, würde ihn enttäuschen, fügte der 54-Jährige an.

Der Weltfußballer, der bereits feststeht, wird am Montag in Zürich vom Weltverband FIFA bekanntgegeben.

Der 28-jährige Neuer konkurrierte mit dem Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona und dem Portugiesen Cristiano Ronaldo von Real Madrid um den Titel.

Bei der Wahl zum Welttrainer ist Löw der große Favorit. Neben dem 54-Jährigen standen noch Carlo Ancelotti von Champions-League-Sieger Real Madrid und Diego Simeone vom spanischen Meister und Champions-League-Finalisten Atletico Madrid zur Wahl.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel