vergrößernverkleinern
Breno zu seiner Zeit beim FC Bayern
Breno ist zurück in Brasilien © getty

Schmerzvolle Rückkehr ins Fußballerleben: Nach den ersten Trainingseinheiten beim FC Sao Paulo ist der frühere Münchner Bundesliga-Profi Breno wegen einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel für voraussichtlich rund einen Monat auf Eis gelegt.

Der Abwehrspieler hatte nach seiner Rückkehr in seine Heimat bereits am Mannschaftstraining des Vorjahres-Zweiten teilgenommen.

Breno, der im September 2011 sein angemietetes Haus im Villen-Vorort Grünwald in Brand gesteckt hatte, war deswegen im Juli 2012 von einem Münchner Gericht zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Seine Reststrafe wurde aber kurz vor Weihnachten zur Bewährung ausgesetzt. Sein letztes Pflichtspiel hatte der heute 25-Jährige im April 2011 bestritten.

"Wir dürfen keine Eile mit ihm haben. Wir müssen vorsichtig mit ihm sein, ihn unterstützen und auf ein Feedback von ihm warten. Diese erste Phase ist sehr kompliziert, da er lange nicht so intensiv trainiert hat", warnte Sao Paulos Trainer Muricy Ramalho nach der Bestätigung der Verletzung.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel