vergrößernverkleinern
Senegal setzte sich gegen Ghana durch
Senegal setzte sich gegen Ghana durch © getty

Der Senegal ist mit einem überraschenden 2:1 (0:1) gegen Mitfavorit Ghana in den Afrika-Cup in Äquatorialguinea gestartet.

Der ehemalige Hannover-Profi Mame Diouf (58.) und der eingewechselte Moussa Sow (90.+4) drehten die Partie in der zweiten Halbzeit.

Der viermalige Titelträger Ghana, der bei der WM in Brasilien der deutschen Mannschaft noch ein 2:2 abgetrotzt hatte, war durch einen von Andre Ayew verwandelten Foulelfmeter (14.) in Führung gegangen. Während Abdul Rahman Baba vom FC Augsburg bei Ghana 90 Minuten durchspielte, kam Salif Sane von Hannover 96 für den Senegal nicht zum Einsatz.

Im zweiten Spiel der Gruppe C stehen sich am Abend ebenfalls in Mongomo Algerien und Südafrika gegenüber.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel