vergrößernverkleinern
Johan Cruyff
Johan Cruyff kann die Wahl von Cristiano Ronaldo nicht verstehen © Getty

Nach Ansicht von Johan Cruyff wäre Weltmeister Toni Kroos ein würdiger Weltfußballer und hätte die Wahl eher verdient als der erneute Sieger Cristiano Ronaldo.

"Kroos war in der letzten Saison wieder eine Schlüsselfigur in der deutschen Nationalmannschaft, die die Weltmeisterschaft gewonnen hat",

Weltfußballer-Wahl-Toni Kroos-Cristiano Ronaldo
Johan Cruyff hätte Toni Kroos (2.v.l.) Cristiano Ronaldo (2.v.r.) beim Ballon d'Or vorgezogen © Getty

schrieb das niederländische Fußball-Idol in seiner Kolumne für die Tageszeitung "De Telegraaf" über den Mittelfeldspieler von Real Madrid: "Doch Kroos wurde noch nicht einmal nominiert, während Ronaldo bei der WM unsichtbar war."

Eine derartige Wahl nehme er nicht ernst, schrieb der 67-Jährige weiter: "An der Spitze geht es um Klasse und Leistung. Darum ist es nicht zu verstehen, dass nun zum zweiten Mal hintereinander nicht ein Spieler gewählt wurde, der außergewöhnlich gut Fußball gespielt und das Meiste gewonnen hat. Vor zwei Jahren hat Bayern München alles gewonnen, was zu gewinnen war, doch erhielt Ronaldo den Preis und nicht jemand wie Toni Kroos oder ein anderer Bayern-Spieler."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel