vergrößernverkleinern
Lionel Messi, Manuel Neuer und Cristiano Ronaldo
Lionel Messi, Manuel Neuer und Cristiano Ronaldo © Getty/Sport1

Der Titel für Manuel Neuer wäre nicht weniger als eine Sensation: In Zürich wird der Ballon d'Or an den besten Fußballspieler der Welt vergeben.  Neben dem Weltmeister und Bayern-Torwart sind - wie üblich - Lionel Messi und Cristiano Ronaldo nominiert (SERVICE: Alle Fakten zur Wahl).

Ein einziger Torhüter (Lew Jaschin 1963) wurde bisher zum Weltfußballer gewählt, zudem gewann seit 2008 entweder Messi oder Ronaldo den Titel (EXKLUSIV: Matthäus: "Neuer hat Torwartspiel neu erfunden").

So läuft der Tag in Zürich:

13.30 - 16.30 CET: Pressekonferenz mit den Nominierten
17.00 - 18.15 CET: Ankunft der Gäste auf dem roten Teppich.
18.30 CET: Die Ballon-d'Or-Gala 2015 beginnt

In unserem LIVE-TICKER verpassen Sie nichts!

+++ 16:10 Uhr: Neuer für Torlinientechnik +++

Eine etwas zähe Fragerunde, aber die Spieler antworten brav. "Mit der Torlinientechnik sind wir auf der Höhe und wissen, was passiert", sagt Manuel Neuer und erinnert an das nicht gegebene Tor von Frank Lampard beim Achtelfinalsieg der DFB-Elf im WM-Achtelfinale 2010 gegen England.

+++ 16:07 Uhr: Ronaldo ist als Erster dran +++

Super Einstiegsfrage an den Portugiesen: "Warum war aus Ihrer Sicht die WM so toll?" Die Antwort von CR7 fällt eher schmallippig aus. Kein Wunder...

+++ 16:05 Uhr: Einmarsch der Gladiatoren +++

Jetzt geht es aberendlich los! Noch sind Ronaldo, Messi und Neuer legär gekleidet...

+++ 15:58 Uhr: Gleich kommen die drei Kandidaten +++

 Um 16 Uhr steht die letzte Presserunde an, dann mit den drei größten Namen des heutigen Abends: Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Manuel Neuer.

+++ 15:50 Uhr: Messi im Tunnel, Ronaldo gibt Autogramme +++

Messi ist bei seiner Ankunft an allen Fans vorbei ins Hotel marschiert. Ronaldo dagegen nahm sich die Zeit für Autogramme. Als Letzter der drei erreichte Neuer sein Hotel, musste aber sofort wieder los.

+++ 15:38 Uhr: Löw: Darum hat Neuer den Titel verdient +++

Joachim Löw spricht allen drei Nominierten für den Ballon d'Or seinen Respekt aus. "Aber Manuel Neuer hat herausragende Leistungen gezeigt. Er ist Weltmeister und maßgeblich für unseren Titel verantwortlich. Er hat das Torwartspiel auf einen neuen Weg gebracht."

+++ 15:32 Uhr: Ancelotti: Ronaldo war fantastisch +++

"Cristiano Ronaldo hat eine fantastische Saison gespielt", sagt Ancelotti, "auf einem beständig sehr hohen Niveau." Klar, wen er gerne am Schluss ausgezeichnet sähe.

+++ 15:28 Uhr: Zu viele Spiele für die Stars? "Haben Limit erreicht!" +++

Haben die Topspieler der einzelnen Länder zu viele Spiele zu absolvieren? "Früher hatte ich sieben Tage, um ein Match vorzubereiten", sagt Ancelotti. "Heute habe ich meistens drei. Das ändert meine und die Arbeit der Spieler grundsätzlich. Ich denke wir haben zu viele Spiele." Löw ergänzt: "Wir haben ein Limit erreicht, was die körperliche und mentale Belastung der Spieler betrifft. Wir müssen sehr vorsichtig sein und dürfen nicht zu weit gehen."

+++ 15:21 Uhr: Löw wünscht sich vierte Auswechslung +++

Joachim Löw unterstreicht noch einmal die Wichtigkeit der Torlinientechnologie, wie sie in Deutschland eingeführt wurde. Eine Regel, die er gerne ändern würde: Er wünscht sich nicht drei Auswechselmöglichkeiten, sondern vier pro Spiel. Ancelotti würde gerne die Strafen für Fouls des letzten Mannes abmildern. Simeone stimmt ihm zu.

+++ 15:18 Uhr: Jogi auf der Bühne +++

Jetzt startet die Pressekonferenz mit Joachim Löw, Carlo Ancelotti und Diego Simeone. Knallharte Einstiegsfrage: Was braucht es, um ein guter Coach zu sein? Antwort von Ancelotti - Überraschung: Vor allem harte Arbeit! Löw betont die Fähigkeit, ein Team psychologisch clever zusammenzustellen.

+++ 15:08 Uhr: Ronaldo Dritter bei Schwalben-Wahl +++

Einen Titel hat Cristiano Ronaldo schon mal verpasst: Den des Fallon d'Floor, der übelsten Schwalbe des vergangenen Jahres. Für seinen Stolperer gegen Celta Vigo landete er auf Rang drei. Es gewann der Brasilianer Adryan mit einer Darbietung des toten Fisches.

+++ 15:03 Uhr: Superstar Ronaldo fliegt ein +++

Cristiano Ronaldo postet ein Bild von sich aus dem Flieger. Und hat offensichtlich eine mattierende Gesichtscreme aufgetragen.

+++ 14:58 Uhr: Löw Favorit bei den Buchmachern +++

Wenn es nach den Wettanbietern geht, muss Joachim Löw den Titel der Trainer gewinnen. Ein großes Portal gibt seine Quote mit 1,3:1 an. Wer also auf Löw setzt, bekommt seinen Einsatz plus 30 Prozent heraus.

+++ 14:51 Uhr: Kritik am Kunstrasen +++

Abby Wambach betont die Unzufriedenheit vieler Nationalspielerinnen über die Tatsache, dass bei der WM 2015 in Kanada auf Kunstrasen gespielt werden soll. "Wir wollen gleichberechtigt sein - und wie die Männer auf Rasen spielen."

+++ 14:47 Uhr: Müller wünscht sich Titel für Neuer +++

Unterdessen macht Bayern-Star Thomas Müller klar, wie die Wahl bei den Männern heute Abend auszugehen hat:

+++ 14:45 Uhr: Social Media-Fragerunde +++

Fans durften den nominierten Spielerinnen in den sozialen Medien Fragen stellen. Z.B. nach ihren Idolen: US-Star Abby Wambach erklärt, dass Basketballer Michael Jordan ein besonderes Vorbild für sie war. Auch mangels weiblicher Fußball-Stars. Marta erzählt von ihren Anfängen: "Wir hatten keine weiblichen Vorbilder - weil es im Fraußenfußball einfach zu wenige gab. Deshalb war Rivaldo ein Vorbild für mich." Und Nadine Kessler sagt: "Als ich angefangen habe zu spielen, war ich so jung, dass ich mir noch keine Gedanken über Idole gemacht habe. Ich wollte einfach nur spielen." Besonders beeindruckt habe sie später Zinedine Zidane, mit seiner Spielintelligenz.

+++ 14:41 Uhr: Die Frauen-PK beginnt +++

Nun sitzen Nadine Kessler, Marta und Abby Wambach auf der Bühne. Auch die drei Nominierten für den Titel des Ballon d'Or der Frauen loben sich artig gegenseitig. Kessler betont die Bedeutung der Bemühungen, den Frauenfußball in noch mehr Ländern zu fördern.

+++ 14:35 Uhr: Was trägt Messi? +++

Eine ganz entscheidende Frage des Abends ist abseits des Sportlichen: Was für einen Anzug wird Lionel Messi, der mittlerweile in der Kongresshalle angekommen ist, tragen? Ein Twitter-Nutzer hat sich schon mal Gedanken gemacht:

+++ 14:28 Uhr: Große Zukunft für den Frauenfußball? +++

Die erste Pressekonferenz geht zu Ende, nochmals betonen die drei Nominierten, dass dem Frauenfußball, sollten sie weiter hart und zielstrebig arbeiten, eine große Zukunft bevorstehe.

+++ 14:20 Uhr: Kellermann und Kessler hätten fast abgesagt +++

Nun gibt es doch einen emotionalen Moment: Ralf Kellermann erklärt, er und Nadine Kessler, die als Weltfußballerin nominiert ist, hätten aufgrund des tragischen Todes ihres Wolfsburger Vereinskollegen Junior Malanda lange überlegt, nicht an der Wahl teilzunehmen. "Es war ein Schock, eine absolute Tragödie."

+++ 14:19 Uhr: Eine zahme Runde +++

Ecken, Kanten oder Spitzen gibt es gerade nicht zu sehen oder zu hören. Alle drei Teilnehmer der PK sprechen mit größtem Respekt voneinander und von möglichen Gegnern. Alle drei betonen mit der gebotenen Demut die gute Perspektive des Frauenfußballs.

+++ 14:08 Uhr: Die erste PK läuft +++

Ralf Kellermann, Maren Meinert und Norio Sasaki werden mit einem Videoeinspieler ihrer Erfolge vorgestellt. Alle drei nehmen auf ihren Sesseln auf der Pressebühne Platz. Alle drei stellen fest: Der Frauenfußball entwickelt sich stetig weiter.

Die Pressekonferenzen finden übrigens in einem opulent geschmückten Raum von der Größe eines kleinen Flugzeug-Hangars statt.

+++ 14:01 Uhr: Van Persie verletzt zu Hause +++

Sollte Robin van Persie Torschütze des Jahres werden - er könnte seinen Preis nicht persönlich entgegenehmen. Er hatte sich zuletzt im Spiel gegen Southhampton verletzt, die medizinische Abteilung von Manchester United gab das Okay für die Reise nicht. Würde van Persie gewinnen, stünde ein Landsmann stellvertrend als Abholer der Trophäe bereit:

+++ 13:53 Uhr: Jetzt gleich: Pressekonferenz zum "Women's World Coach" +++

Ralf Kellermann, Maren Meinert oder Norio Sasaki? Die drei Finalisten sprechen in Kürze auf der Pressekonferenz.

+++ 13:47 Uhr: Del Piero zockt +++

Alessandro del Pierro misst sich auf der Spielkonsole mit Weltmeister August Rosenmeier. Ein Profi am Gamepad scheint er nicht zu sein!

+++ 13:31: Photoshooting mit den Finalistinnen der Frauen +++

Hier gibt es Nadine Kessler, Marta und Abby Wambach beim offiziellen Fotoshooting zu sehen. Auch Stephanie Roche, Kandidatin für das Tor des Jahres, posiert vor der Kamera.

+++ 13:24: Schweinsteiger: Manu macht's! +++

Auch Bastian Schweinsteiger zeigt Flagge vor der Weltfußballerwahl. Für ihn ist die Sache eindeutig: "Ich gehe davon aus, dass Manu den Titel gewinnt. Er hätte es verdient. Er hat sehr großen Anteil am WM-Gewinn gehabt.“ Mario Götze schließt sich per Twitter an, auf Englisch allerdings: "You deserve it!" ("Du hast es dir verdient")

+++ 13:17 Uhr: Unterstützung von Boateng +++

Jerome Boatengs Favorit auf den Ballon d'Or ist klar - der Torhüter, mit er zusammen das Double und die WM gewann.

+++ 13:10 Uhr: Messi ist gelandet +++

Lionel Messi, der Weltfußballer der Jahre 2009-2012, ist am Züricher Flughafen angekommen.

+++ 12:54 Uhr: Roter Teppich wartet auf prominente Gäste +++

In Zürich fiebert man der Gala am Abend entgegen. So auch beim Deutschen Fußball-Bund, der auf den nächsten großen Titel hofft.

+++ 12:42 Uhr: "France Football" mit drei Titelblättern +++

Die französische Zeitschrift "France Football" hat für ihre kommende Ausgabe schon drei verschiedene Titelbilder vorbereitet. Entweder feiert sie Lionel Messi für seinen fünften Weltfußballer-Titel, ergötzt sich am Wortspiel "Ronald'Or" oder feiert die "Nummer 1" Neuer.

+++ 12:31 Uhr: Hitzfeld unterstützt Löw und Neuer +++

Für Champions-League-Sieger Ottmar Hitzfeld ist die Sache klar: Manuel Neuer und Joachim Löw haben den Sieg in ihren Kategorien verdient. Hier erklärt er, warum.

+++ 12:22 Uhr: Frauen-Trainer(in): Gleich zwei deutsche Nominierungen +++

Die Chancen, dass der oder die Frauen-Trainer(in) des Jahres 2015 aus Deutschland kommt, stehen extrem gut: Ralf Kellermann hat mit dem VfL Wolfsburg nicht nur die Champions League gewonnen, sondern damit auch den Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigt. Maren Meinert wurde Weltmeister mit der deutschen U-20-Auswahl. Ihr Konkurrent: Der Japaner Norio Sasaki, der mit seinem Land den Asian Women's Cup gewann.

+++ 12:14 Uhr: Klare Sache für Jogi? +++

Bei der Wahl zum Welttrainer nimmt es Bundestrainer Joachim Löw mit Carlo Ancelotti und Diego Simeone auf. Während letzterer mit Atletico Madrid die spanische Liga gewonnen hat, feierte Ancelotti mit Real Madrid den Sieg in der Champions League. Aber Löw ist bekanntermaßen Weltmeister geworden und somit absoluter Favorit.

+++ 12.05 Uhr: Deutscher Doppel-Titel möglich +++

Auch bei den Frauen könnte der Ballon d'Or nach Deutschland gehen. Nadine Kessler vom VfL Wolfsburg tritt gegen Brasiliens Marta und Abby Wambach aus den USA an.

+++ 11.59 Uhr: Stephanie Roche gegen die Superstars +++

In Zürich wird auch der Puskas-Preis für das schönste Tor des Jahres vergeben. Die Kandidaten: James Rodriguez, Robin van Persie - und Stephanie Roche. Die irische Fußballerin ist mit ihrem spektakulären Drei-Kontakt-Treffer von der Strafraumgrenze so etwas wie die Geheimfavoritin.

+++ 11.52 Uhr: Bundesliga-Kollegen unterstützen Neuer +++

Manuel Neuer ist für fast alle Profis der Fußball-Bundesliga der beste Torwart der Welt. 230 von 240 teilnehmenden Erstliga-Spielern oder 95,8 Prozent nannten in einer Winter-Umfrage des Fachmagazins kicker den Schlussmann von Meister Bayern München als stärksten Keeper auf dem Globus.

+++ 11.41 Uhr: So wird die Bühne aufgebaut +++

Nett: Die Fifa zeigt ein Zeitraffer-Video vom Aufbau der Bühne in der Kongresshalle in Zürich.

+++ 11:30 Uhr: Neuer ist auf dem Weg +++

Begleitet von Arjen Robben (Welt-Elf) macht sich Manuel Neuer auf den Weg vom Drainingslager des FC Bayern in Katar nach Zürich.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel