vergrößernverkleinern
Ulli Stielike bei einer Pressekonferenz
Ulli Stielike macht Schluss © Getty Images

Uli Stielike hat das Ende seiner Trainerlaufbahn in absehbarer Zeit angekündigt.

"Mein Vertrag mit Südkorea geht noch bis 2018. Dann bin ich 64. Dann ist Schluss. Definitiv", sagte der frühere Nationalspieler im Interview mit der "Welt".

Er wolle noch etwas vom Leben haben, erklärte Stielike.

Deswegen "wird das hier meine letzte Station als Trainer sein", führte der frühere Star von Real Madrid und Borussia Mönchengladbach aus.

Stielike ist seit September Nationaltrainer Südkoreas. Beim Asien-Cup in Australien kämpft er mit den Taegeuk Warriors um den dritten Titelgewinn nach 1956 und 1960.

Das Team sicherte sich ohne Punktverlust den Sieg in der Gruppe A. Viertelfinalgegner ist am Donnerstag Usbekistan.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel