vergrößernverkleinern
Arsenal v Middlesbrough - FA Cup Fifth Round Olivier Giroud
Olivier Giroud (r.) macht innerhalb von zwei Minuten alles klar für den FC Arsenal © Getty Images

Noch zwei Siege bis zum Finale: Die deutschen Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker dürfen mit dem FC Arsenal von einer erfolgreichen Titelverteidigung im FA Cup träumen. Das Duo zog mit den Gunners am Sonntag durch ein 2:0 (2:0) gegen den Zweitligisten FC Middlesbrough ins Viertelfinale ein. Özil spielte durch, Mertesacker saß auf der Bank.

Middlesbrough hatte zuvor sensationell Manchester City ausgeschaltet, doch vor 59.283 Zuschauern im Emirates Stadium ließ Arsenal dem Außenseiter keine Chance auf eine erneute Überraschung. Nach zwei frühen Toren von Olivier Giroud (27./29.) war die Hoffnung praktisch schon dahin.

Der FC Liverpool erreichte das Viertelfinale mit einem Arbeitssieg. Die Reds feierten beim Londoner Premier-League-Konkurrenten Crystal Palace ein schwer erkämpftes 2:1 (0:1). Frazier Campbell (15.) hatte die Gastgeber sogar zunächst in Führung geschossen, bevor Daniel Sturridge (49.) und Adam Lallana (58.) die Begegnung in der zweiten Halbzeit drehten.

Tim Sherwood soll derweil den Traditionsverein Aston Villa vor dem Abstieg aus der Premier League bewahren. Der 46-Jährige wurde beim Klub aus Birmingham am Samstag als neuer Teammanager und Nachfolger des entlassenen Ex-Dortmunders Paul Lambert (45) vorgestellt. Für Sherwood ist es die zweite Premier-League-Station nach Tottenham Hotspur (2013 bis 2014).

Aston Villa wartet seit zehn Spielen auf einen Liga-Sieg und ist auf einen Abstiegsplatz abgestürzt. Lambert, der mit Borussia Dortmund als Aktiver 1997 die Champions League gewann, war seit 2012 bei Aston Villa im Amt und hatte seinen Vertrag erst im September des vergangenen Jahres bis 2018 verlängert. Am Mittwoch wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel