vergrößernverkleinern
Russell Crowe
Russell Crowe besitzt bereits den australischen Rugbyteam South Sydney Rabbitohs © Getty Images

Oscargewinner Russell Crowe denkt offenbar über einen Kauf von Leeds United nach und konsultiert seine Twitter-Follower. Uniteds' Vorstandsboss erklärt jedoch, der Klub stehe nicht zum Verkauf.

Der Schauspieler und Oscar-Gewinner Russell Crowe denkt offenbar über einen Kauf des englischen Zweitligisten Leeds United nach.  

Nachdem er per Twitter-Nachricht dazu aufgefordert wurde, doch bitte den Championship-Klub zu kaufen, wandte sich Crowe an seine rund 1,68 Millionen Follower und fragte: "Denk noch jemand, dass das eine gute Idee ist?"

Nach Informationen der BBC würde Leeds-Fan Crowe dann über einen Kauf von United nachdenken, wenn es ein Angebot gibt und auch die Fans dahinter stehen. 

Der Klub gehört aktuell dem Konzern Eleonora Sport Limited, dessen Präsident Massimo Cellino allerdings nach einer Verurteilung wegen Steuerhinterziehung von der Liga gesperrt wurde und seine Anteile an Firma und Klub verkauft hat.

Leeds stellt unterdessen klar, es habe keine Angebote gegeben. "Der Klub steht weder zum Verkauf, noch will die Cellino Familie verkaufen", erklärte der Vorstandsvorsitzende Andrew Umbers und sagte, die juristischen Querelen zwischen Massimo Cellino und der Liga würden "komplett missinterpretiert".

Der in Neuseeland geborene Crowe, der im Jahr 2000 für seine Rolle als "Gladiator" mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, ist bereits Besitzer des Rugby-Klubs South Sydney Rabbitohs aus der australischen Rugby League.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel