vergrößernverkleinern
Bernd Storck war von 2009 bis 2010 kasachischer Nationaltrainer
Bernd Storck war von 2009 bis 2010 kasachischer Nationaltrainer © Getty Images

Der frühere kasachische Nationaltrainer und langjährige Bundesliga-Assistenzcoach Bernd Storck ist neuer Sportdirektor des ungarischen Fußballverbands.

Der 52-Jährige, der zuletzt Nachwuchsleiter beim griechischen Serienmeister Olympiakos Piräus war, erhält beim dreimaligen Olympiasieger einen Vertrag bis 2018.

"Ich bin in erster Linie für den Jugendbereich von der U15 bis zur U21 sowie für die Entwicklung der Nachwuchsakademien zuständig", sagte Storck.

Seine Aufgabe bestehe vor allem darin, A-Nationaltrainer Pal Dardai zuzuarbeiten, der seit dem 5. Februar in Doppelfunktion auch Cheftrainer des Bundesligisten Hertha BSC ist.

Für Storcks Engagement in Ungarn spielte Dardai eine wichtige Rolle: "Von Pal habe ich erfahren, dass die Stelle vakant ist, und er hat mich auch beim Verband vorgeschlagen", sagte Storck.

Als Co-Trainer von Jürgen Röber hatte der gebürtige Herner Dardai während dessen aktiver Zeit von 1996 bis 2002 bei Hertha BSC betreut.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel