vergrößernverkleinern
Nicklas Bendtner (r.) schnürt einen Dreierpack
Nicklas Bendtner (r.) bejubelt einen seiner drei Treffer gegen die USA © Getty Images

"Lord" Nicklas Bendtner gab sich die Ehre und sorgte mit seinem spektakulären Auftritt für euphorische Schlagzeilen.

Die Fans in Dänemark stellten ihren Torjäger nach seinen drei Treffern beim 3:2 gegen die vom einstigen Bundestrainer Jürgen Klinsmann betreute USA per Twitter mit dem Wortspiel "Best, Better, Bendtner" sogar über Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Lionel Messi.

Der erste Dreierpack im 65. Länderspiel wirkte beim Publikumsliebling, der derzeit beim VfL Wolfsburg um Form und Anerkennung kämpft, wie ein Befreiungsschlag.

"Drei Tore sind mir in der Nationalmannschaft noch nie gelungen. Ich freue mich sehr darüber", diktierte er den Journalisten nach dem Abpfiff des Länderspiels in Aarhus in die Notizblöcke.

Zuvor hatte Bendtner bei seinen Länderspiel-Toren 27 bis 29, mit denen er in der Ewigen Torjägerliste Dänemarks auf Rang acht vorrückte, seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

© Instagram/philipnilsssoon

Besonders Tor Nummer drei zum 3:2 in der Nachspielzeit per Volleyschuss ließ selbst Experten mit der Zunge schnalzen. Bei Dänemarks Nationalcoach Morten Olsen ist Bendtner gesetzt.

"Er hätte sogar vier oder fünf Tore erzielen können. Aber man kann nicht verlangen, dass er jede Chance veredelt", meinte der 65-Jährige. In der EM-Qualifikation traf Bendtner bereits beim 3:1 im November in Serbien doppelt und bestätigte seine ansteigende Form.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel