vergrößernverkleinern
Scotland v Georgia - EURO 2016 Qualifier, Giorgi Loria
Giorgi Loria muss sich einen neuen Klub suchen © Getty Images

Die Finanznot in Griechenland hat ihr nächstes Opfer im Profifußball gefordert.

So gab Erstligist OFI Kreta bekannt, sich am Saisonende aus der Super League zurückzuziehen. Dies bestätigte Präsident Nikolaos Machlas in einer Pressekonferenz.

Weil der Klub finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen konnte, wurden Kreta bereits Punkte abgezogen.

Aufgrund ausstehender Gehaltszahlungen, die auch Grund für den Punkteabzug waren, verließen bereits viele Spieler vorzeitig den Verein.

In den vergangenen Wochen spielte OFI Kreta deshalb in den vergangenen Wochen nur mit einem Kader von 15 Spielern. In der Winterpause verpflichtete der Verein zwar eine große Anzahl an Spielern, diese bekamen jedoch aufgrund der Finanzprobleme vom Verband keine Spielberechtigung.

Der Klub wolle die Saison nun mit dem kleinen Kader zu Ende spielen, steht aber neben den ebenfalls insolventen Verein Niki Volos als zweiter Fixabsteiger fest.

Ende 2014 zahlte Ex-Trainer Gennaro Gattuso Spieler sogar aus der eigenen Tasche, damit diese ihre finanziellen Verpflichtungen erfüllen konnten. Der italienische Weltmeister von 2006 gab jedoch zum Jahresende auf und trat zurück.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel