vergrößernverkleinern
Willem II Tilburg v FC Twente - Dutch Eredivisie
Auch Twente Enschede steht unter besonderer Beobachtung © Getty Images

Immer mehr niederländische Profifußball-Vereine haben große finanzielle Probleme.

Innerhalb eines Jahres habe sich die Zahl der betroffenen Klubs in der Ehrendivision und der 2. Liga mehr als verdoppelt, teilte die Lizenzkommission des niederländischen Fußballverbandes KNVB am Donnerstag mit.

Die Kommission stufte zwölf der 36 Profiklubs in die Kategorie eins ein, sieben mehr als im vergangenen Jahr. In dieser Kategorie finden sich die Vereine, die unter verschärfter Kontrolle stehen.

In diese Gruppe sind die Ehrendivisionisten PEC Zwolle, FC Dordrecht sowie die Zweitligisten FC Den Bosch, Roda Kerkrade, NEC Nijmegen, RKC Waalwijk und VVV-Venlo abgestürzt.

Ex-Meister Twente Enschede gehörte bereits zu dieser Kategorie.

In die Kategorie zwei wurden aus der Eliteklasse ADO Den Haag, der FC Groningen, der FC Utrecht, Excelsior Rotterdam, Vitesse Arnhem, Willem II Tilburg und AZ Alkmaar eingeteilt.

In der Kategorie drei der gesunden Klubs befinden sich aus der ersten Liga Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven, Feyenoord Rotterdam, SC Cambuur Leeuwarden und der SC Heerenveen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel