Video

Trotz eines Elfmetertores des früheren Nationalstürmers Kevin Kuranyi hat Dynamo Moskau keine neue Hoffnung im Kampf um die Europapokalplätze getankt.

Nach zuvor zwei 0:1-Niederlagen hintereinander kam Dynamo im Lokalderby gegen Lokomotive Moskau am 21. Spieltag der russischen Premjer Liga nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Die Gastgeber bleiben mit nun 36 Punkten als Fünfter hinter den Europa-League-Plätzen zurück.

Kurz nach dem Seitenwechsel zeigte Kuranyi, der in der 72. Minute ausgewechselt wurde, Nervenstärke und verwandelte einen Strafstoß zum zwischenzeitlichen 2:1 (49.), doch Manuel Fernandes gelang für Lokomotive in Unterzahl ebenfalls vom Elfmeterpunkt noch der Ausgleich (79.).

Den ersten Dynamo-Führungstreffer von William Vainqueur (40.) hatte Petar Skuletic (45.) unmittelbar vor der Pause egalisiert. Gästespieler Alexander Scheschukow (48.) sah die Rote Karte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel