vergrößernverkleinern
FIFA-Präsident Sepp Blatter Generalsekretär Jerome Valcke machen auf dem 65. FIFA-Kongress in Zürich den "Handschlag für den Frieden".
FIFA-Präsident Sepp Blatter Generalsekretär Jerome Valcke machen in Zürich den "Handschlag für den Frieden". © Getty Images

Kuriose Szenen in Zürich: Bei Tagesordnungspunkt 11.8 des 65. FIFA-Kongresses ("Handshake for peace") gaben sich die Funktionäre um FIFA-Präsident Joseph S. Blatter im Hallenstadion tatsächlich "Handschläge für den Frieden" - begleitet von Gelächter.

Der Weltverband war erst am Mittwoch von zwei voneinander unabhängigen Ermittlungen der US- sowie der Schweizer Behörden erschüttert worden.

Sieben hochrangige Funktionäre wurden wegen Korruptionsverdacht festgenommen, darunter zwei FIFA-Vizepräsidenten. Sie warten auf ihre Auslieferung in die USA.

Zudem werden die WM-Vergaben an Russland (2018) und Katar (2022) wegen "Unregelmäßigkeiten" von der Schweizer Bundesanwaltschaft überprüft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel