Video

Hannovers Cheftrainer Michael Frontzeck äußert sich deutlich zum Korruptionsskandal in der FIFA und spricht sich zugleich gegen einen Boykott aus.

Hannovers Trainer Michael Frontzeck hat zum Korruptionsskandal in der FIFA Stellung bezogen.

"Verbrecher laufen überall rum", sate Frontzeck, der bedauerte, dass so "ein fantastisches Produkt wie der Fußball" beschädigt werde. Aber er sagte auch: "Ich hoffe, dass man irgendwann eine Konsequenz zieht."

Einem Boykott kann er aber nichts abgewinnen: "Wem ist damit geholfen?"

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel