vergrößernverkleinern
Bei einem Viertliga-Spiel in Polen kam es zu einem tödlichen Vorfall
Bei einem Viertliga-Spiel in Polen kam es zu einem tödlichen Vorfall © Getty Images

Bei heftigen Fan-Ausschreitungen bei einem Viertliga-Spiel in Polen ist ein Fan ums Leben gekommen.

Nach übereinstimmenden Medienberichten wurde der Mann am Samstag durch ein Gummigeschoss der Polizei getötet, nachdem bei der Begegnung zwischen Concordia Knurow und Ruch Radzionkow gewaltbereite Anhänger auf das Spielfeld gestürmt waren, um die gegnerischen Fans zu attackieren.

Das Spiel wurde noch vor der Halbzeit abgebrochen.

Laut Polizei wurden auch vier Ordnungshüter verletzt, als eine Gruppe von 200 Hooligans vor dem Krankenhaus randalierte, in das der später verstorbene Anhänger eingeliefert worden war.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel