vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-STEAUA-AALBORG
Steaua Bukarest hat seinen Titel verteidigt © Getty Images

Steaua Bukarest hat zum 26. Mal die rumänische Meisterschaft gewonnen.

Ein 0:0 bei CSMS Iasi reichte dem Rekordtitelträger, da Verfolger Targu Mures eine 1:2-Pleite gegen Otelul Galati kassierte.

Für Bukarest, das die Spielzeit mit drei Punkten Vorsprung beendete, war es der dritte Titel in Serie.

Der erste osteuropäische Sieger im Europapokal der Landesmeister (1986) startet in der kommenden Saison in der zweiten Qualifikationsrunde der Champions League.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel