vergrößernverkleinern
Hungarian FC Videoton's players celebrat
Videoton Szekesfehervar ist ungarischer Meister © Getty Images

Der ehemalige UEFA-Pokalfinalist Videoton Szekesfehervar ist zum zweiten Mal ungarischer Meister.

Verfolger Ferencvaros Budapest patzte am Sonntag und kann Videoton vier Spieltage vor Saisonende nicht mehr einholen. Der Lieblingsklub von Ungarns Präsident Viktor Orban hatte 1985 das UEFA-Pokalfinale gegen Real Madrid (0:3/1:0) verloren und 2011 seine bislang einzige Meisterschaft gefeiert.

Szekesfehervar nimmt durch den Titelgewinn in der kommenden Saison an der zweiten Runde der Qualifikation zur Champions League teil.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel