In Venezuela wird Aquiles Ocanto zum Opfer einer brutalen Fan-Attacke. Während er einer TV-Reporterin ein Interview gibt, tritt ihm ein Fan mit Anlauf in den Rücken.

Aquiles Ocanto ist in Venezuela zum Opfer einer hinterhältigen Fan-Attacke geworden.

Nach dem Weiterkommen seiner Klubs FC Carabobo in der ersten Playoff-Runde der venezolanischen Copa Sud gegen den FC Aragua gab Ocanto TV-Reporterin Maria Alexandra Bastidas ein Interview.

Ein gegnerischer Fan lief von hinten ins Bild und trat Ocanto mit voller Wucht mit Anlauf in den Rücken.

Der 26-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt, meldete sein Verein bei Twitter: "Ihm geht es gut. Wir verurteilen solche Gewaltakte im Fussball", hieß es in dem Statement.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel