Video

Juve-Star Arturo Vidal baut in Chile unter Alkoholeinfluss einen Autounfall. Sein Sportwagen wird schwer beschädigt. Die Polizei nimmt den früheren Leverkusener fest.

Der frühere Leverkusener Bundesliga-Profi Arturo Vidal ist nach einem Unfall in der Nähe von Santiago de Chile wegen Alkohols am Steuer festgenommen worden. Das gab die örtliche Polizei bekannt.

"Weil er unter Einfluss von Alkohol stand, wird Vidal festgehalten", sagte Polizeioberst Ricardo Gonzalez verschiedenen Reportern vor einer Wache.

Der 28-Jährige muss in Haft bleiben bis er am Mitwochvormittag einem Richter vorgeführt wird.

Bilder von Vidals schwer beschädigtem Ferrari gingen durch die sozialen Medien.

Vidal zog sich leichte Verletzungen zu und wurde in einem Krankenhaus untersucht. Seine Frau, die auf dem Beifahrersitz saß, erlitt offenbar eine leichte Verletzung am Ellenbogen.

"Es war nicht meine Schuld. Mir und meiner Familie geht es gut. Danke für die Unterstützung", erklärte Vidal in einer Videobotschaft.

Vidal spielt derzeit mit Chile bei der Copa America. Der Mittelfeldstar des italienischen Champions-League-Finalisten Juventus Turin erzielte in den ersten beiden Spielen jeweils einen Treffer.

Am Freitag kämpft Chile gegen Bolivien zum Abschluss der Gruppenphase um den Sieg in Gruppe A.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel