vergrößernverkleinern
FBL-COPAM2015-ARG-JAM
Der Jamaikaner Deshorn Brown (M.) hielt sein Duell gegen Lionel Messi mit dem Smartphone fest © Getty Images

Mit einer ungewöhnliches Bitte sorgt der Jamaikaner Deshorn Brown bei Argentiniens Superstar Lionel Messi für Verwunderung. Das Aus bei der Copa America gerät zur Nebensache.

Eigentlich wollte Lionel Messi nach seinem schmucklosen 100. Länderspiel möglichst schnell in die Kabine verschwinden, doch sein Gegenspieler hielt ihn mit einer ungewöhnlichen Bitte auf.

FBL-COPAM2015-ARG-JAM
DeShorn Brown (r.) schießt sein Selfie mit Lionel Messi © Getty Images

Noch auf dem Spielfeld machte Deshorn Brown mit seinem Smartphone ein Selfie mit dem Weltfußballer.

Das 0:1 (0:1) seiner Jamaikaner bei der Copa America gegen Argentinien war schon längst Nebensache.

"Nicht das Ergebnis, das wir wollten, aber ich habe den besten Spieler der Welt getroffen", schrieb Brown, als er wenig später das Foto bei Instagram einstellte: "Ein großartiges Gefühl." Messi, der etwas lustlos dreinschaute, schien weniger begeistert - weder vom Selfie noch von seiner eher mageren Leistung.

Dank des frühen Tores von Gonzalo Higuain (11.) reichte es zu Platz eins in Gruppe B und zum souveränen Viertelfinaleinzug.

Paraguay und Uruguay sicherten sich durch ein 1:1 (1:1) als Gruppenzweiter und -dritter das Weiterkommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel