vergrößernverkleinern
FBL-COPAM2015-COL-PER
Das Spiel zwischen Peru und Kolumbien endet torlos © Getty Images

Perus Nationalteam trotzt Kolumbien bei der Copa America ein Remis ab. Das Team um Bayern-Profi Pizarro steht im Viertelfinale, Kolumbien muss zittern.

Peru ist bei der Copa America ins Viertelfinale eingezogen.

Ein 0:0 im dritten und letzten Gruppenspiel gegen Kolumbien reichte, um den Sprung unter die besten acht Nationalmannschaften Südamerikas zu schaffen. WM-Viertelfinalist Kolumbien steht dagegen vor dem Aus.

Kolumbiens Weiterkommen oder Ausscheiden hängt nun von der abschließenden Vorrundenpartie der Gruppe C zwischen Brasilien, das ohne den gesperrten Kapitän Neymar antritt, und Venezuela ab.

Der Gruppensieger und der -zweite kommen ebenso weiter wie die beiden besten Dritten aus den drei Vorrundengruppen.

Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz, dann die Anzahl der geschossenen Tore und danach der direkte Vergleich.

Bei Peru kamen der Münchner Claudio Pizarro, der gegen den Schalker Jefferson Farfan ausgewechselt wurde (56.), sowie Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt) von Beginn an zum Einsatz. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel