vergrößernverkleinern
Derlis Gonzalez (l.) trauert um seinen Onkel
Derlis Gonzalez (l.) trauert um seinen Onkel © Getty Images

Derlis Gonzalez wird gegen Brasilien zum Matchwinner. Seine Familie zuhause jubelt, doch mitten in den Feierlichkeiten verstirbt sein Onkel im Alter von nur 44 Jahren.

Die Galavorstellung von Derlis Gonzalez bei Paraguays 4:3-Erfolg nach Elfmeterschießen über Brasilien im Viertelfinale der Copa America war für die Gesundheit seines Onkel zu viel.

Nachdem sein Neffe nicht nur in der 72. Minute der regulären Spielzeit per Strafstoß zum 1:1 ausgeglichen hatte, sondern nach der anschließenden Verlängerung auch noch den entscheidenden Elfmeter zum Triumph des Außenseiters verwandelt hatte, erlitt Irrazabal Manuel vor dem heimischen Fernseher vor Freude einen tödlichen Herzinfarkt.

Gonzalez' Vater Pablo sagte zu Ultimahora, dass der 44-Jährige inmitten des Jubels umgefallen und direkt verstorben sei.

Derliz Gonzalez, der in der Schweiz für den FC Basel spielt, wurde unmittelbar nach dem Sieg von seiner Frau über die Tragödie informiert und veröffentlichte danach auf Twitter ein Foto seines Onkels.

"Warum heute, Onkel? Du hast mich verlassen. Ich habe Dir eine Freude gemacht und dass Du mit so viel Glückseligkeit gehst, kann ich nicht glauben", schrieb der 21-Jährige dazu.

Am Dienstag kämpft Paraguay gegen Argentinien um den Einzug ins Endspiel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel