vergrößernverkleinern
Thomas Bach ist Präsident des IOC
Thomas Bach ist Präsident des IOC © Getty Images

Nach Ansicht von IOC-Präsident Thomas Bach benötigt der Fußball-Weltverband FIFA "schmerzhafte, aber notwendige Reformen", um seine tiefe Krise zu überwinden.

Das sagte das Oberhaupt des Internationalen Olympischen Komitees am Montag nach der Sitzung des Executive Boards in Lausanne. Er könne die FIFA nur ermuntern, die Reformen weiter voranzutreiben, führte Bach aus.

Bach verglich die FIFA-Krise mit Ungereimtheiten im Zuge der Vergabe der Winterspiele 2002 nach Salt Lake City/USA. Es sei allerdings "schwierig, diesen Vergleich zu ziehen. Vielleicht sind grundsätzliche Parallelen vorhanden - nicht aber in diesem Ausmaß." Seinerzeit habe das IOC alles offen dargelegt, dies habe dazu beigetragen, dass "das IOC seine Glaubwürdigkeit zurückerhalten" habe, sagte Bach.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel