vergrößernverkleinern
FBL-FIFA-CORRUPTION
UEFA statt FIFA: Michael van Praag © Getty Images

Der niederländische Verbandschef und ehemalige Herausforderer von FIFA-Präsident Joseph S. Blatter, Michael van Praag, ist zum Vizepräsidenten der Europäischen Fußball-Union (UEFA) gewählt worden.

Das teilte der niederländische Verband KNVB nach dem ersten Tag des UEFA-Meetings in Prag einen Tag vor einer Pressekonferenz des Europa-Verbandes zu den Ergebnissen seiner Sitzung mit.

Ob van Praag, der seine Kandidatur als FIFA-Präsident im vergangenen Mai vor der Wahl zugunsten von Prinz Ali bin Al Hussein (Jordanien) zurückzog, zusätzlich aufrückt oder wen er ersetzt, ist noch nicht offiziell klar.

Laut KNVB wird van Praag allerdings "einer von fünf Vizepräsidenten", bisher gibt es deren vier. Niederländische Medien spekulieren, dass sich eine erneute Kandidatur des KNVB-Chef für das FIFA-Präsidentenamt nach der Rückzugs-Ankündigung Blatters damit erledigt habe.

"Ich bin unglaublich stolz auf diese Wahl", teilte van Praag mit: "Es bringt mich in eine noch bessere Position, um die wichtigen Diskussionen um unserem Fußball voranzutreiben. Ich kann jetzt mehr Einfluss nehmen und die Prozesse so beeinflussen, dass mehr Sicherheit, mehr Transparenz, mehr Ehrlichkeit in den Verwaltungsebenen regieren und der Sport wieder mehr zählt." 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel