vergrößernverkleinern
FBL-WC2015-U20-MLI-SRB
Serbien setzte sich im Halbfinale der U20-WM gegen Deutschland-Bezwinger Mali durch © Getty Images

Die serbische U20-Nationalmannschaft ist dem Top-Favoriten Brasilien ins Finale der WM in Neuseeland gefolgt.

Die Serben setzten sich im Halbfinale in Auckland mit 2:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung gegen Mali durch, Brasilien hatte zuvor 5:0 (4:0) gegen den Senegal gewonnen. Im Viertelfinale hatte Mali die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgeschaltet.

Andrija Zivkovic, der bereits zweimal für die A-Nationalmannschaft aufgelaufen ist, brachte die Serben schon früh in Führung (4.), Youssouf Kone (39.) glich noch vor der Pause aus. Mit seinem Treffer per Kopf avancierte Ivan Saponjic in der 101. Minute zum Matchwinner für Serbien, Malis Torschütze Kone sah kurz darauf die Gelb-Rote Karte (112.).

Deutlich weniger Mühe hatte Brasilien, das den Senegal förmlich überrollte. Bereits nach 35 Minuten stand es nach Treffern durch Andelinou Correa (5., Eigentor), Marcos Guilherme (7.), Gabriel Boschila (19.) und Jorge (35.) 4:0.

Kurz vor Schluss traf erneut Guilherme (78.) zum Endstand, Senegals Elimane Cisse war noch vor der Pause mit Gelb-Rot vom Platz geflogen (44.).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel