vergrößernverkleinern
Brazil v Serbia: Final - FIFA U-20 World Cup New Zealand 2015
Nemanja Maksimovic (3.v.l.) erzielte kurz vor Ende der Nachspielzeit den Siegtreffer für Serbien © Getty Images

Die U20-Fußballer Serbiens haben sich durch ein "goldenes Tor" in der 118. Minute erstmals zum Weltmeister ihrer Altersklasse gekürt.

Die Serben siegten durch den Treffer des 20 Jahre alten Nemanja Maksimovic von FK Astana zwei Minuten vor Ende der Verlängerung des Finales im neuseeländischen Auckland mit 2:1 (1:1, 0:0) gegen Brasilien.

Die Südamerikaner hätten durch ihren sechsten Titel zu Rekord-Champion Argentinien aufschließen können. Vor Serbien hatte Jugoslawien 1987 bereits einmal den Titel gewonnen.

Deutschlands Junioren waren im Viertelfinale nach Elfmeterschießen an Mali gescheitert, das wiederum in der Vorschlussrunde nach Verlängerung gegen die Serben verlor, sich aber durch ein 3:1 (0:0) gegen den Senegal Rang drei sicherte. Der neue Weltmeister, der 2013 schon die U19-EM gewonnen hatte und nun erstmals bei einer WM dabei war, musste in allen vier K.o.-Spielen Überstunden machen, siegte nun zum dritten Mal mit 2:1 in der Verlängerung und gewann einmal im Elfmeterschießen.

Im Endspiel hatte Stanisa Mandic die Serben in der 69. Minute in Führung gebracht, doch vier Minuten späten glichen die Brasilianer durch Andreas Pereira von Manchester United aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel