Video

Lionel Messi und Sergio Aguero treffen - dennoch endet für Argentinien der Auftakt der Copa America mit einer Enttäuschung. Paraguay dankt zwei Bekannten aus der Bundesliga.

Holpriger Start der Titelkandidaten: Während der amtierende Champion Uruguay die vom deutschen Coach Winfried Schäfer betreuten Jamaikaner knapp mit 1:0 (0:0) besiegten, ließ Argentinien bei der Copa America in seinem Auftaktspiel mit dem 2:2 (2:0) gegen Paraguay gleich Federn.

Der Vize-Weltmeister wähnte sich in La Serena nach den Toren von Sergio Agüero (29.) und Superstar Lionel Messi (36./Foulelfmeter) schon auf der Siegerstraße, ehe ein Sturmduo von Borussia Dortmund aus der Spielzeit 2009/10 zurückschlug.

Nelson Valdez (60.) von Eintracht Frankfurt und Lucas Barrios (90.), zuletzt auf Leihbasis beim französischen Erstligisten HSC Montpellier tätig, retteten den "Albirrojas" noch einen Punktgewinn.

Dank eines Tores von Cristian Rodriguez (52.) kamen die "Urus" in Antofagasta gut aus den Startlöchern.

Am Dienstag trifft der Rekord-Champion am zweiten Spieltag der Gruppe B auf Argentinien, während Paraguay und Jamaika im direkten Duell ihren ersten Sieg holen wollen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel