Video

Nach Chile zieht auch Vize-Weltmeister Argentinien durch einen Kantersieg gegen Paraguay ins Endspiel der Copa America ein. Di Maria trifft doppelt.

Das Traumfinale bei der Copa America ist perfekt. Nach Gastgeber Chile zog auch Vize-Weltmeister Argentinien durch einen 6:1 (2:1)-Kantersieg gegen Paraguay ins "Gran Final" am Samstag in Santiago de Chile ein.

Für die gedemütigten "Albirrojas", 2011 immerhin Finalist, bleibt noch das Spiel um Platz drei am Freitag gegen Peru.

Vor 30.000 Zuschauern in Concepcion sorgten Marcos Rojo (15.), Javier Pastore (27.), Angel Di Maria mit einem Doppelschlag nach der Pause (47./53.), Sergio Agüero (80.) und Gonzalo Higuain (83.) für ein Schützenfest zugunsten der Gauchos, die mit einem Triumph am Samstag mit Copa-Rekordsieger Uruguay (15 Titel) gleichziehen könnten. 

Für die mit den Bundesliga-Legionären Nelson Valdez (Frankfurt) und Raúl Bobadilla (Augsburg) angetretenen Paraguayern traf der Ex-Dortmunder Lucas Barrios (43.) zum zwischenzeitlichen 1:2.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel