Video

Zlatan Ibrahimovic leistet sich im Test gegen den FC Chelsea erst eine Tätlichkeit - und trifft dann sehenswert. Im Elferschießen setzen sich dennoch die Engländer durch.

Der FC Chelsea hat sein Testspiel gegen Paris St. Germain mit 6:5 nach Elfmeterschießen gewonnen. In Charlotte hatte es nach 90 Minuten 1:1 (0:1) gestanden.

Vor 61.224 Zuschauern hatte Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic den französischen Meister in der 25. Minute mit einem sehenswerten Treffer in Führung gebracht.

Tätlichkeit von Ibrahimovic

Der Schwede hätte allerdings zuvor schon nach einem Schlag gegen John Terry vom Platz fliegen müssen.

PSG war ansonsten lange Zeit spielbestimmend.

Erst nach der Pause kamen die Engländer allmählich besser ins Spiel. Victor Moses sorgte nach Vorarbeit von Cesc Fabregas für den Ausgleich (65.).

Chelsea-Keeper trifft

Im Elfmeterschießen wurde Blues-Keeper Thibaut Courtois dann zum Helden:

Der Belgier hielt zwei Elfmeter und verwandelte den entscheidenden Schuss dann selbst.

Auf der Gegenseite wurde Neuzugang Kevin Trapp in der 64. Minute ausgewechselt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel