Video

Real Madrid präsentiert sich gegen Inter Mailand in starker Frühform. Kroos beginnt, James Rodriguez trifft traumhaft. Nur Weltfußballer Ronaldo hadert trotz Zaubereinlage.

Knapp einem Monat vor dem Saisonstart hat sich das königliche Starensemble von Real Madrid bereits in Spiellaune und prächtiger Frühform präsentiert.

Im Rahmen des Champions Cups gewann die Mannschaft des neuen Trainers Rafael Benitez gegen Inter Mailand auch in dieser Höhe verdient mit 3:0 (1:0). (TICKER zum Nachlesen)

Real-Juwel Jese (29.), Raphael Varane (56.) und der kurz zuvor eingewechselte James (88.) mit einem Traumtor per Freistoß erzielten die Treffer für die klar überlegenen Madrilenen.

Einzig Weltfußballer Cristiano Ronaldo dürfte in China nicht allzu bester Laune gewesen sein. Der Portugiese vergab bis zu seiner Auswechslung zur Halbzeitpause gleich mehrere hochkarätige Möglichkeiten.

Immerhin zeigte sich auch Ronaldo spielfreudig, bei seinen schon obligatorischen Übersteigern wurde er vom chinesischen Publikum begeistert gefeiert.

Weltmeister Toni Kroos, der ebenfalls wie Ronaldo in der Anfangsformation stand, agierte dagegen weitgehend unauffällig, durfte aber zumindest in der ersten Halbzeit die Ecken treten, die auch gelegentlich für Gefahr sorgten.

Für Real ist es der zweite Sieg beim Champions Cup. Nach einer Auftaktniederlage nach Elfmeterschießen gegen den AS Rom hatte Madrid beim 4:1 gegen Manchester City eine Gala abgeliefert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel