vergrößernverkleinern
FBL-WC-2018-JPN-CAM-AFG
Japan ist in der WM-Quali unter Trainer Vahid Halilhodzic nur Vierter © Getty Images

Japans umstrittener Nationaltrainer Vahid Halilhodzic hat für das WM-Qualifikationsspiel gegen Kambodscha am kommenden Donnerstag sechs Profis aus der Bundesliga berufen.

Hiroki Sakai (Hannover 96), Gotoku Sakai (Hamburger SV), Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt), Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), Genki Haraguchi (Hertha BSC) und Yoshinori Muto (FSV Mainz 05) sind in Saitama dabei.

Japan, in vier Spielen unter dem Bosnier Halilhodzic noch sieglos, ist in der Qualifikationsgruppe E nach einem 0:0 zum Auftakt gegen Singapur nur Vierter. "Nach dem Singapur-Spiel habe ich mir viele Gedanken gemacht. Es ist das erste Mal in meiner Fußball-Karriere, dass ich vier Spiele in Folge nicht gewonnen habe", sagte der 62-Jährige.

Halilhodzic hatte Algerien bei dem WM im vergangenen Jahr in Brasilien ins Achtelfinale geführt, dort kam das Aus gegen den späteren Weltmeister Deutschland. Im Januar unterschrieb er in Japan.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel