vergrößernverkleinern
Bernd Schuster soll den griechischen Fußball wieder auf Kurs bringen
Bernd Schuster arbeitete zuletzt beim FC Malaga © Getty Images

Bernd Schuster soll offenbar Griechenland aus der Krise führen. Derzeit weilt der 55-Jährige zu Gesprächen in Athen. Otto Rehhagels Kunststück kann er zunächst nicht wiederholen.

Übernimmt erneut ein deutscher Trainer die griechische Nationalmannschaft?

Bernd Schuster hält sich derzeit offenbar in Athen auf, um dort mit Verantwortlichen der Griechen über den Posten als Nationaltrainer zu sprechen.

Die Griechen haben mit nur drei Punkten aus acht Spielen bislang eine desaströse EM-Qualifikation gespielt, unterlagen dabei zu Hause gegen die Färöer mit 0:1. Im Juli war der Uruguayer Sergio Makarian als Nationaltrainer zurückgetreten, U21-Coach Kostas Tsanas ist seitdem als Interimstrainer im Einsatz. Unter Tsanas gab es an den jüngsten beiden Spieltagen eine 0:1-Heimpleite gegen Finnland und ein 0:0 in Rumänien.

Schuster soll nun offenbar neue Impulse setzen und die Mannschaft in eine erfolgreiche Zukunft führern. Zuletzt trainierte der 55-Jährige in der Saison 2013/2014 den FC Malaga. Auch bei Besiktas Istanbul, Real Madrid um dem 1. FC Köln war der deutsche Europameister von 1980 bereits als Trainer aktiv.

2004 wurde Otto Rehhagel mit Hellas sensationell Europameister. Zumindest bei der nächsten EM 2016 würde Schuster dieses Kunststück nicht wiederholen können. Das Turnier in Frankreich findet ohne die Griechen statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel