vergrößernverkleinern
Franz Beckenbauer (r.) war Präsident des WM-Organisationskomitees
Franz Beckenbauer hofft, dass Blatter seine Unschuld beweisen kann © Getty Images

Franz Beckenbauer äußert sich zu den neuesten Ermittlungen gegen Sepp Blatter und Michel Platini. Für ihn sei die Situation aufgrund der Freundschaften "schwierig".

Die Luft für Sepp Blatter und Michel Platini wird immer dünner. Dem Duo droht offenbar eine Sperre der FIFA-Ethikkommission.

Franz Beckenbauer sieht Vor- und Nachteile in den neuesten Entwicklungen. "Das ist natürlich keine schöne Situation, weil es den Fußball trifft", sagte Franz Beckenbauer bei Sky. Es sei gut, "dass gegen sie ermittelt wird, weil sie jetzt in der Lage sind, ihre Unschuld zu beweisen."

Für Beckenbauer persönlich sei die Situation keine einfache, "weil ich mit Sepp Blatter und Michel Platini befreundet bin. Ich kenne ohnehin nicht genug Fakten."

Nach Informationen der Welt soll Platini von Blatter weitaus mehr Geld erhalten haben als die bislang bekannten zwei Millionen Schweizer Franken. Jährlich sollen demnach zusätzlich 300.000 bis 500.000 Schweizer Franken geflossen sein. 

Auf welcher Grundlage Platini das Geld erhalten habe, sei noch nicht überzeugend erklärt worden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel