vergrößernverkleinern
Giovanni Trapattoni zieht Parallelen zwischen sich und Diego Simeone
Giovanni Trapattoni feuert die Italiener vergebens an. © Getty Images

Ex-Bayern-Trainer Giovanni Trapattoni hat als TV-Kommentator der RAI des EM-Qualifikationsspiels Italien - Bulgarien (1:0) am Sonntagabend Kritik auf sich gezogen.

Temperamentvoll feuerte er die Squadra Azzurra an, als die Italiener bei einem Angriff der Bulgaren in Schwierigkeiten gerieten.

Den Satz "Wir dürfen sie nicht dorthin kommen lassen!" wiederholte Trapattoni wie ein Mantra, als könnten ihn die Spieler hören.

Zehnmal wiederholte der Coach den Aufruf und wurde von RAI-Kommentator Alberto Rimedio, der mit Trapattoni das Länderspiel kommentierte, gerügt: "Leider können Sie Dich nicht hören Giovanni. Du hast den Satz zehnmal wiederholt."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel