vergrößernverkleinern
FBL-MENS-USA-BRA-FRIENDLY
Hulk brachte Brasilien in der 9. Minute in Führung. © Getty Images

Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann verliert mit den USA deutlich gegen die Selecao. Argentinien kommt trotz eines Treffers von Lionel Messi nicht über ein Remis hinaus.

Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat mit den USA im Prestige-Länderspiel gegen Brasilien eine klare Niederlage kassiert.

Die Amerikaner unterlagen dem WM-Halbfinalisten in Foxborough/Massachusetts in der Nacht zum Mittwoch 1:4 (0:1) und verpatzten damit ihren letzten Test vor dem wichtigen Duell mit Mexiko am 10. Oktober.

An diesem Tag spielen die Erzrivalen im Rose Bowl Stadium von Pasadena/Kalifornien um das Ticket für den Confed Cup 2017 in Russland. Der gilt als Testlauf für die WM 2018 an gleicher Stelle.

"

Das Spiel gegen die Brasilianer wird uns eine Menge Erkenntnisse bringen", hatte Klinsmann vorab gesagt - diese sind bestenfalls ernüchternd.

Der eingewechselte Superstar Neymar vom FC Barcelona entschied das einseitige Spiel mit zwei Toren (51./67.), zudem trafen für die Brasilianer Hulk (9.) und Rafinha (64.) zum zehnten Sieg gegen die USA in Serie.

Den Ehrentreffer vor 29.308 Zuschauern im Gilette Stadium erzielte der frühere Hoffenheimer Daniel Williams (90.+1).

Die Mexikaner erreichten gegen Argentinien in Arlington/US-Bundesstaat Texas in der Nacht zum Mittwoch ein 2:2 (1:0), sie verspielten dabei aber eine 2:0-Führung.

Sergio Agüero (85. ) und Lionel Messi (89.) bewahrten die Argentinier vor einer Niederlage, für Mexiko hatte Javier Hernandez von Bayer Leverkusen (19., Elfmeter) das 1:0 erzielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel