vergrößernverkleinern
Michel Platini wurde für acht Jahre gesperrt
Michel Platini könnte Joseph Blatter an der Spitze der FIFA ablösen - sein Nachfolger soll dann schnell gefunden werden © Getty Images

Die möglicherweise nötige Wahl eines Nachfolgers von UEFA-Präsident Michel Platini soll vor dem Anpfiff der EURO 2016 stattfinden.

"Wir haben darüber diskutiert, dass es dann erledigt sein soll - bestenfalls vor den Endspielen der europäischen Klub-Wettbewerbe", sagte der slowakische Fußball-Funktionär Frantisek Laurinec nach der Sitzung des Exekutivkomitees der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag in St. Julian's (Malta).

Die Europameisterschaft in Frankreich startet am 10. Juni, das Finale der Champions League steigt am 28. Mai.

Die Wahl müsste abgehalten werden, wenn der dafür favorisierte Platini (60) am 26. Februar zum Nachfolger des scheidenden FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter (79) gewählt werden würde.

"Wenn wir das Ergebnis der Wahl kennen, werden wir das genaue Datum unseres Kongresses festlegen, der eventuell ein Wahlkongress sein könnte", sagte Laurinec, der zusammen mit Platini und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach im UEFA-Exko sitzt.

Vor der FIFA-Wahl wird ein außerordentlicher UEFA-Kongress in Zürich stattfinden.

Laut Statuten wäre derzeit noch ein Vorlauf von drei Monaten für die Bewerber vorgeschrieben.

"Vielleicht werden wir diese Zeit verkürzen - jeder weiß, was passiert", sagte Laurinec. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel