vergrößernverkleinern
Fußball (Symbolbild)
Fußball (Symbolbild) © Getty Images

Schock für den spanischen Drittligisten AD Merida: Die Mannschaft verunglückte am Sonntagmorgen um 6 Uhr auf der Rückfahrt vom Auswärtsspiel bei UCAM Murcia (1:0) mit dem Bus, dabei wurden sechs Personen so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Allerdings bestehe bei keinem Lebensgefahr, teilte der Klub mit.

Offenbar war der Bus in Badajoz in der Nähe der portugiesischen Grenze auf einen LKW aufgefahren.

Zu den Personen, die in die Klinik eingeliefert mussten, zählen drei Spieler sowie drei Trainer bzw. Betreuer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel