vergrößernverkleinern
Kevin De Bruyne (r.) mit Kapitän Vincent Kompany
Kevin De Bruyne (r.) mit Kapitän Vincent Kompany © Getty Images

Nach zwei Siegen zum Abschluss der EM-Qualifikation werden Kevin De Bruyne und Co. in Kürze zum ersten Mal den Platz an der Sonne des FIFA-Rankings einnehmen.

Die belgische Nationalmannschaft wird erstmals in ihrer Geschichte die Spitze der Weltrangliste übernehmen.

Das Team von Trainer Marc Wilmots überflügelt offenbar dank der starken Ergebnisse in der EM-Qualifikation den bisherigen Spitzenreiter Argentinien, der auf Rang drei zurückfällt, und Weltmeister Deutschland. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Das FIFA-Ranking wird am 5. November veröffentlicht.

Belgien kommt wegen der beiden Siege in der Qualifikation zur EURO 2016 gegen Andorra und Israel demnach auf 1440 Punkte.

Vize-Weltmeister Argentinien, das mit einer Niederlage gegen Ecuador und einem Unentschieden gegen Paraguay schwach in die WM-Qualifikation gestartet war, verliert dagegen etliche Zähler (1383).

Deutschland, zuletzt mit einem 0:1 in Irland und einem 2:1 gegen Georgien, kommt auf 1388 Punkte und bleibt Zweiter der Liste.

In Belgien werden die Spieler um Kapitän Vincent Kompany und Mittelfeldstar Kevin De Bruyne (früher VfL Wolfsburg) bereits als Goldene Generation gefeiert.

Bei der WM 2014 war Wilmots mit seiner Mannschaft im Viertelfinale an Argentinien gescheitert (0:1). Bei der EURO 2016 wird Belgien neben Deutschland und Spanien aber als einer der Favoriten gehandelt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel