vergrößernverkleinern
FBL-FIFA-CORRUPTION
Francois Carrard rechnet mit der baldigen Verabschiedung eines Reformpakets © Getty Images

Das Reformkomitee des kriselnden Fußball-Weltverbands FIFA hat am Sonntag sein zweites Treffen abgeschlossen und nach Angaben des Vorsitzenden Francois Carrard (Schweiz) dabei "reichhaltige und tiefgründige" Diskussionen geführt.

"Wir schreiten voran und ich denke, dass wir bei unserem nächsten Treffen das Reformpaket zu Ende bringen werden", sagte Carrard in Bern ohne Details der Diskussionen zu nennen.

Im Dezember 2015 sollen dem FIFA-Exekutivkomitee die Reformen vorgelegt werden, die dann während des Kongresses am 26. Februar verabschiedet werden müssten.

Ob der Kongress, bei dem auch der Nachfolger des vorläufig suspendierten FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter gewählt werden soll, tatsächlich Ende Februar stattfindet, entscheidet sich wohl erst während der außerordentlichen Exko-Sitzung am Dienstag in Zürich.

Bei der Zusammenkunft der Exko-Mitglieder will Carrard dann auch von den bisherigen Verhandlungen berichten und den Vertreten "konkrete Empfehlungen" für den Reformprozess nennen.

Das Reformkomitee trifft sich am 19./20. November, um das Reformpaket zu finalisieren. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel