Kuriose Szene bei einem Fußballspiel in Korea: Nach einem Vergehen eines Spielers unterbricht der Schiedsrichter die Partie, bei der Art der Bestrafung des Übeltäters geht der Unparteiische jedoch einen eigenwilligen Weg.

Statt entschlossen die Gelbe oder Rote Karte zu zücken, lässt der Referee den Spieler entscheiden. Mit geschlossenen Augen wählt dieser schließlich die Gelbe Karte und kommt glimpflich davon.

Harte Konsequenzen hatte der Spieler aber wohl ohnehin nicht zu erwarten, denn bei dem Spiel handelte es sich offensichtlich um ein All-Star-Match.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel