Video

Die internationale Presse findet für die Suspendierungen von FIFA-Präsident Sepp Blatter und UEFA-Chef Michel Platini klare Worte. Die "Verbannung" droht. Pressestimmen.

Nach den Suspendierungen von Sepp Blatter und Michel Platini durch die FIFA-Ethikkommission ist sich die internationale Presse so gut wie sicher: "Das Spiel ist aus", schreibt die Berner Zeitung. "Die FIFA löscht die Spitze aus" titelt die Gazzetta dello Sport.

SPORT1 hat einen Überblick über die Pressestimmen aus ganz Europa gesammelt.

SCHWEIZ

Blick: "Blatter ist weg! Der tiefe Fall von Sepp Blatter geht unaufhaltsam weiter."
Berner Zeitung: "Das Spiel ist aus"

ENGLAND

Mirror: "Ist das endgültig das Ende für Sepp Blatter?"
The Telegraph: "Game over für die mächtigsten Männer im Fußball"
Independent: "Rausschmiss: Blatter wird vor die Tür gesetzt"
Daily Mail: "Haut ab... und kommt nicht zurück: Blatter und Platini verbannt, der Fußball beginnt endlich, im Korruptionsskandal aufzuräumen"
Daily Mirror: "Ist das endlich das Ende für Sepp Blatter? Der FIFA-Präsident wird für 90 Tage suspendiert, zusammen mit UEFA-Chef Michel Platini und Jerome Valcke"
The Sun: "Blat, Plat, Platsch. FIFA- und UEFA-Boss droht Verbannung"

FRANKREICH

Le Figaro: "Das Erdbeben ist gigantisch. Ungeheuerlich. So etwas hat man in der Geschichte des Weltfußballs nie gesehen. (...) Wie mit dem Fallbeil werden Köpfe abgetrennt."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Blatter und Platini suspendiert - die FIFA löscht die Spitze aus."

SPANIEN

Marca: "Blatter 90 Tage suspendiert. Der Präsident kommt rechtzeitig zurück, um den Goldenen Ball zu übergeben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel